Sonntag, 12. Januar 2020

RIP Sir Roger Scruton




Heute verstarb mit 75 Jahren der britische Schriftsteller und Philosoph Sir Roger Scruton.

Er wurde vor allem für sein Eintreten für den Konservatismus in Politik und Kultur bekannt, was auch dazu führte, dass er im April 2019 Opfer einer Diffamierungskampagne wurde, weswegen er als Berater für Fragen der Baukultur bei der britischen Regierung entlassen wurde. Als bekennender Anglikaner wies er auf die "Entfinsterungsfunktion des menschlichen Geistes" durch die Religion hin und kritisierte die Banalisierung der Kultur, die in ihrer letzten Funktion nur noch eine zynische "Wertschöpfung" mit Verfallsdatum darstellt.

2016 wurde Scruton von Königin Elisabeth II. durch Prince Charles zum Ritter geschlagen. Scruton lobte auch dessen experimentelle Projektstadt Poundbury, die der Prince of Wales zusammen mit dem Luxemburger Architekten Léon Krier ins Leben gerufen hat, wobei er das Augenmerk auf die "menschlichen Proportionen" richtete.







1 Kommentar:

  1. Eine faszinierende Persönlichkeit. Interessantes zu Sir Roger findet man übrigens ebenso beim neuen Renovatio-Institut für kulturelle Resilienz: https://renovatio.org/2020/01/roger-scruton-eine-verteidigung-der-abendlaendischen-zivilisation/

    AntwortenLöschen